Joachim Bartholomae

Aschenbachs Vermächtnis

Männerschwarm

20,00 €
Aschenbachs Vermächtnis
  • Aschenbachs Vermächtnis

In seiner Erzählung Der Tod in Venedig beschreibt Thomas Mann zu Beginn des 20. Jahrhunderts das
Ende der durchgeistigten Kulturtradition in Europa. Sein Szenario – ein ausgebrannter Mann zieht sich auf eine Urlaubsinsel zurück und verstrickt sich in eine unmögliche Liebe – wurde seitdem fast überall auf der Welt von Dichterkollegen und -kolleginnen aufgegriffen und weiterentwickelt, von Sylvia Townsend-Warner über Hermann Broch, Charles Jackson und Yukio Mishima bis zu Gilbert Adair und Hans Christoph Buch, um nur einige zu nennen; Luchino Visconti und Benjamin Britten interpretierten den Stoff zudem mit den Mitteln des Films und der Oper.
Nah am literarischen Material rekonstruiert Joachim Bartholomae das Netz der Bezüge, Anspielungen und Widersprüche, die voller Leidenschaft eine weit zurückliegende Kultur beschwören und den Anfang von etwas Neuem ausprobieren.


.



Joachim Bartholomae wurde 1956 in Bielefeld geboren. Nach Abschluss des Studiums zunächst Buchhändler, dann Verleger in Hamburg. Diverse Veröffentlichungen zu zeitgeschichtlichen und literaturwissenschaftlichen Themen, unter anderem "Wie der Keim einer Südfrucht im Norden" und "Schlaffe Ghaselen und Knoblauchsgeruch" (mit Christopher Keppel).


Weitere Titel bei Männerschwarm