Forster, Bill

Anders als die Andern

Männerschwarm

20,00 €
Anders als die Andern
  • Anders als die Andern

Der Primaner Herbert Wolters verliebt sich in den Tertianer Erich Mertens, der sich geschmeichelt fühlt, doch die Gefühle nicht erwidern kann. Als Herbert in einem literarischen Zirkel Gedichte vorträgt und man ihn fragt, welchem heißblütigen Geschöpf diese Verse gelten, antwortet er: 'Dieses Mädchen ist ein Knabe!' Ihm tönt ein spöttisches 'Graf Platen' entgegen, und seine bürgerliche Existenz ist vernichtet. Von dem geliebten Erich erneut und heftig zurückgewiesen, sucht er, während Köln im Karnevalstrubel versinkt, den Tod.


Der Roman erschien erstmals 1904.


Hinter dem Pseudonym Bill Forster verbarg sich der 1878 geborene Hermann Breuer, der wie der Herbert Wolters des Romans nach Berlin ging und dort u. a. zur "Gemeinschaft der Eigenen" gehörte. Er arbeitete oft und gerne als Hauslehrer; zu seinen Schülern zählte der jüngste Sohn Joseph Pulitzers. Nach 1909 verlieren sich seine Spuren. Das Buch-Cover zeigt ihn als Deutschlehrer auf der Pulitzer-Yacht Liberty.