Kroll, Fredric

Klaus-Mann-Schriftenreihe / Bibliographie

Männerschwarm

20,00 €
Klaus-Mann-Schriftenreihe / Bibliographie

'Bei weitem das Erschöpfendste, was je über diesen human case geschrieben wurde.' (Golo Mann)


Fast vier Jahrzehnte haben die Autoren recherchiert, umfangreiche Korrespondenzen und persönliche Gespräche geführt. Auf diese Weise konnten sie die autobiografischen Zeugnisse Klaus Manns und die vorhandenen, bruchstückhaften Faktensammlungen um zahlreichen substanzielle Daten, Namen, Milieu- und Hintergrundinformationen bereichern. Die sechsbändige 'Klaus-Mann-Schriftenreihe' zeichnet so den Lebensweg des Autors nach, spürt das Wechselspiel von den persönlichen und zeithistorischen Umständen auf und leistet vor diesem Hintergrund eine umfassende Analyse des Gesamtwerks. Sie präsentiert ein halbes Jahrhundert Zeitgeschichte im Fokus einer einzigartigen Persönlichkeit.


Die Romane, Erzählungen, Theaterstücke und Essays von Klaus Mann führten lange eine Randexistenz in der deutschen Literatur. Das Interesse an Klaus Mann stieg erst an, als trotz gerichtlichen Verbots der Roman 'Mephisto' 1980 neu aufgelegt wurde.


Mit der hier vorliegenden umfassenden Bibliographie fixiert der erste Band der 'Klaus-Mann-Schriftenreihe' jedoch den Forschungsstand über Klaus Mann im Jahr 1976, also lange bevor eine neue Generation von LiteraturwissenschaftlerInnen den Autor gleichsam neu entdeckte. So hat diese Bibliographie die neuere Klaus-Mann-Forschung geprägt. Die weiteren Bände der Schriftenreihe haben die Ergebnisse dieser Forschungen aber auch aufgenommen und diese Bibliographie in den Anmerkungen kontinuierlich fortgeschrieben.


Fredric Kroll wurde 1945 in New York geboren, kam 1969 in die Bundesrepublik und lebt in Freiburg. Der Komponist und Germanist promovierte 1973 über Klaus Mann. Zu seinen Ehren erschien bei Männerschwarm der Band "Treffpunkt im Unendlichen. Fredric Kroll - Ein Leben für Klaus Mann" (mit unveröffentlichten Texten aus dem Nachlass Klaus Manns).