Wunnicke, Christine

Missouri

12,00 €

Online reinlesen

Missouri

«Brokeback Mountain» hat mit seiner Mischung aus hartem Männerleben und schwuler Liebesgeschichte ein Millionenpublikum zu Tränen gerührt. Dabei wissen die deutschen Leser seit Karl May, welche erotischen Stimmungen nächtliche Ritte zu zweit erzeugen können. An diesen deutschen Blick auf den Wilden Westen knüpft die Erzählung «Missouri» an.


Die Zeit: Mitte des 19. Jahrhunderts, der Ort: irgendwo im Wilden Westen. Der englische Dichter Douglas Fortescue und sein Bruder Jeremy sind mit der Postkutsche auf dem Weg in ein neues Leben, doch plötzlich überstürzen sich die Ereignisse: Die Kutsche wird überfallen, und Fortescue wird von einer Räuberbande verschleppt. Wie der überfeinerte Dichter und sein wortkarger Entführer Joshua Jenkins sich millimeterweise näher kommen, entfaltet Christine Wunnicke zu einer überaus romantischen Liebesgeschichte.


Christine Wunnicke, geboren 1966, lebt in München. 2002 erhielt sie für ihre Biografie des Kastratensängers Filippo Balatri, "Die Nachtigall des Zaren", den bayerischen Staatsförderpreis für Literatur. Für den Roman "Serenity" bekam sie 2008 den Tukan-Preis. Ihr Roman "Der Fuchs und Dr. Shimamura" kam auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2015. Bei Männerschwarm ist außerdem ihr Roman "Die Kunst der Bestimmung" (Originalausgabe 2003) als Ebook erhältlich.