Keilson-Lauritz, Marita

Kentaurenliebe

Männerschwarm

19,00 €

Online reinlesen

Kentaurenliebe

Schriftsteller und Philosophen wie Stefan George, Benedict Friedlaender und Wolfgang Frommel sahen ihre abweichenden Vorstellungen von Liebe und Sexualität als Teil eines Widerstands gegen die Verbürgerlichung und Verflachung der Kultur. Damit unterschieden sie sich von den Theorien des Urnings oder der sexuellen Zwischenstufen und vom psychologischen Begriff der „Homosexualität“, wie er von der Schwulenbewegung verwendet wurde.


Seit fünfzig Jahren forscht die Literaturwissenschaftlerin Keilson-Lauritz über diese komplexen, oft sperrigen Vorläufer der heutigen Gender-Debatten. Dabei stößt sie auf immer wiederkehrende Konflikte wie die Flügelkämpfe zwischen Vertretern integrativer und provokativer Positionen oder den Streit über intergenerationelle Liebesbeziehungen.


Marita Keilson-Lauritz promovierte über die Homosexuellenzeitschrift Der Eigene und gehörte zum Gründerkreis der Zeitschrift Forum Homosexualität. Dieser Sammelband enthält Aufsätze aus den Jahren 1995 bis 2010.