Rehberg, Peter

Boymen

Männerschwarm

9,99 €

Online reinlesen

Boymen

Felix bricht auf ins ferne Amerika und landet – Ironie der Geschichte – ausgerechnet im German Department der Universität von Ithaca, NY. Nicht New York City, nicht San Francisco, sondern tiefste Provinz. Sein Freund verlässt ihn, seine beste Freundin macht zielstrebig Karriere.


Felix will das Leben genießen, seine Jugend festhalten, doch die Tage verstreichen wie im Leerlauf. Bis er Clay kennen lernt, einen gut aussehenden und auch noch reichen Künstler.


Das Glück ist plötzlich zum Greifen nah. Doch wie Felix will auch Clay nicht alt werden – und er findet eine erschreckende Lösung dieses Problems. Hunger nach Leben und Angst vor dem Trott, grenzenlose Mobilität und Midlife-Crisis.


Peter Rehberg hat den Tonfall gefunden, der das Lebensgefühl seiner Generation sinnlich erfahrbar macht. Sein Roman erzählt ungeschminkt vom Leben nach der Party, von der Alterspanik eines Mannes, der lieber ein Junge geblieben wäre.


 Peter Rehberg, geboren 1966 in Hamburg, veröffentlichte zahlreiche Artikel, Kommentare und Interviews im Freitag, in der taz, Siegessäule und Männer, wo er bis 2010 auch Chefredakteur war. Er hatte Lehraufträge an verschiedenen Universitäten und unterrichtet Deutsche Kultur und Literatur, Kulturtheorie, Medientheorie, Queer Theory und Genderstudies. Seit 2013 ist er DAAD Associate Professor am Germanic Studies Department der University of Texas, Austin.